Unser Ziel: Rang 5 im letzten Spiel verpasst

Forti MU15 II : HC Büehlen-Nesslau 23:32 (7:12)

Das Ziel, die Vorrunde mit einem Sieg gegen einen Gegner auf Augenhöhe zu beenden,  scheiterte an der kläglichen Chancenauswertung in den ersten 30 Minuten!

Die Jungs starteten konzentriert und spielten Ihre Auslösungen gekonnt. Sie kamen immer wieder zu 100 % Chancen. Leider wurden zu viele kläglich vergeben.

Der generische Torhüter war nicht auf Augenhöhe. Er passte knapp unter die Latten unterkannte und bringt auch einiges an „interregionalem Talent“ mit! Er entpuppte sich als fast überwindbar, auch wenn man von 6 Meter frei zum Abschluss kam. Dazu landeten 4 Siebenmeter (wovon 3 in den ersten 30 Minuten) in den Fängen des Torhüters. Irgendwie könnten die Jungs trotzdem noch 7 Tore in den ersten 30 Minuten verbuchen.

Mit nur 12 Gegentoren bestand immer noch Hoffnung in der 2. Halbzeit das Spiel zu drehen.

In der Pause ging es darum die Jungs auf zu richten und zu erinnern, dass das Spiel an sich ok war. Sie hätten es selber in der Hand gehabt mindesten 5-8 Tore mehr zu schiessen.

In den ersten 12 Min. der 2 Halbzeit erzielten die Jungs mehr Tore als in der ganzen 1. Halbzeit und kamen bis auf drei Tore ran.

Unkonzentriertheit  gegen den nun am Kries agierenden Rückraum-Mitte verhinderten einen möglichen Ausgleich. Zudem wurde mit zunehmender Spieldauer fast jeder Fehlwurf mit einem direkten Gegenstoss bestrafft. Die Präzession der Gegenstoss-Pässe konnte man auch als Gegner nur bewundern.

Positive sind die positive Reaktion des Teams den dritten 15 Minuten, sowie die 16 Tore in der 2. Halbzeit zu werten. Wovon auch einige schöne Tore über den Kreis herausgespielt wurden.

Nun gibt es in die verdienet Weihnachtspause. Im Januar geht es wieder weiter und wir bekommen die Chance uns nochmals gegen Büehlen-Nesslau und Wil zu messen.

Cornel Brühwiler (Coach)

Aufgebot:

Naim, Diellon, Reto, Timo, Micha, Manuel, Cédric, Cyrill, Nicola, Moreno, Delian, Luka

Zurück