MU17 - Kantersieg für Tabellenführer

Jeder Feldspieler auf Scorerliste

TSV Fortitudo Gossau - BSG Vorderland° 54:15 (26:4)

Die Forti-Jungs wollten im zweitletzten Qualirundenspiel klar aufzeigen, dass sie an die Tabellenspitze gehören und endlich auch in der zweiten Hälfte eine gute Leistung erbringen. Beide Zielsetzungen wurden bravourös erreicht. Allerdings traf man nicht auf grosse Gegenwehr.

Praktisch wie immer mussten die Schwarz-Weissen beim Händeschütteln vor dem Spiel zu ihren physisch überlegenen Gegner nach oben schauen. Doch davon werden die Jungs längst nicht mehr schwach, im Gegenteil. Von Beginn weg wurde den Vorderländer Knöpfe in die Beine gespielt. Eine Auslösung nach der anderen funktionierte. Durch die offensive, nach dem Motto "Defense Pressure", eingestellte Deckung war es den Gästen kaum möglich ein Passspiel aufzubauen. Immer wieder konnten die Heimspieler den Ball erlaufen und in den Tempogegenstoss gehen. Kurz vor dem Pausenpfiff traf Kessler mit einem speziellen Kempatrick. So stand es zur Pause wenig überraschend 26:4 für das Heimteam. Doch ganz zufrieden waren die Trainer nicht. Es fehlte enorm an Wurfdisziplin. Trainer Gächter zählte auf seinem Statistikblatt in den ersten 30 Minuten 16(!!!) Fehlwürfe. Es hätte also gut 40 Tore geben können. Auf der anderen Seite hielt Kobler seinen Kasten bis auf vier 1:1-Aktionen rein. Sogar drei Fangbälle konnten verzeichnet werden. Wie bereits erwähnt stimmte auch die Deckung vor ihm. Erwähnenswert ist noch, dass Garbini direkt nach seiner Einwechslung dreimal in Folge einen Ball mit vollem Körpereinsatz blockte. Der Einsatz stimmt also. Dies wurde von den Trainern auch für die zweite Hälfte gefordert. Die Fürstenländer wollen seit langem wieder einmal eine gute zweite Halbzeit spielen. Dies gelang im Angriff souverän. Man konnte durch eine bessere Effizienz sogar mehr Tore als im ersten Durchgang erzielen. Endlich funktionierte auch das Spiel über den Kreisläufer. Doch auch die Gäste trafen plötzlich besser. Speziell erfreulich ist die Verteilung der Tore. So trafen bis zum Schlussstand von 54:15 sämtliche Gossauer Spieler.

Die Forti-Jungs haben also endlich ihr Matchziel erreicht und somit eine Partie Fussball im Training mehr als verdient.

Für Fortitudo im Einsatz waren: Kobler (59%), Moser (3), Gutmann (5/1), Garbini D. (1), Carpanese (4/1), Garbini N. (3), Brülisauer (10/2), Enzler (2), Kessler (4), Lämmler (6), Rutz (8) und Bleiker (5) gecoacht von Kramer und Gächter

Es fehlte: Gröpl (krank/verletzt)

Zurück