MU17 Elite - Zweiter Platz am GoEasy Cup

Krimi im Finale

Die MU17 reiste eine Woche vor Saisonstart an das zweitägige Turnier in der GoEasy Arena. Dort wollten sie den Feinschliff für die Saison holen. In den ersten zwei Gruppenspielen am Samstag schauten gegen die zwei Interteams HBC West und der HSG Aargau Ost zwei klare Siege raus. Nach einer eher schlechten als rechten Nacht im heissen Bunker in Würenlingen zeigten die Ostschweizer gegen den Ligakonkurrenten aus Aarau eine eindrückliche Leistung. Von Beginn weg leiteten die Gossauer das Spielgeschehen und gewannen mit 18:10 (11:5) das Halbfinale.

Im Finale wartete dann die HSG Nordwest auf die Fürstenländer. Beide Teams waren äusserst motiviert. Es ging ja dank Turniersponsoren auch um ein Preisgeld für die Teamkasse. Auch im Finale übernahmen die Schwarz-Weissen das Spieldiktat. Obwohl die Deckung und das Torhüterspiel noch viel Luft nach Oben hatte, gelang es, eine 13:9-Halbzeitführung mit einem Kempatrick mit der Schlussirene herauszuspielen.

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Basler mental fitter. Nach einigen sehr fragwürdigen Entscheiden der Unparteiischen konzentrierten sich alle nur noch auf das Schiedsrichterspiel. Die Nordwestler holten Tor um Tor auf und gewannen am Ende denkbar knapp mit einem Tor.

Nach der resultatmässig perfekten Vorbereitungsphase war es vielleicht noch ein nötiger Schuss vor den Bug vor den ersten Pflichtspielen. Dafür müssen die Akteure aber aus ihren Fehlern lernen. Vor allem das Deffensivspiel inkl. Torhüter liess zu Wünschen übrig.

Den zweiten Platz geholt haben: Mannhart (33%, 60%, 21%, 16%), Stevic (7%, 33%, 37%, n.e.), Schneider (12), Mitrovic, Zeller (13), Sostizzo (2), Mattioli (6/1), Inauen (7/7), Rügge (3), Kuhn (15), Manser (2), Osterwalder (10), Peyer (1) und Mosimann (6) gecoacht von Kramer, Osterwalder und Dörig

Zurück